URL: www.caritas-geldern.de/verband/presse/presse/so-spannend-wie-das-leben-neue-ehrenamtl
Stand: 29.02.2016

Pressemitteilung

So spannend wie das Leben: Neue ehrenamtliche Sozialberater gesucht

Sozialberatung 2017Christiane Kemkes (re.) und Theodor Aengeheister (li.) sind in der Allgemeinen Sozialberatung im Caritas-Centrum in Geldern tätig und suche weitere Unterstützung.T. Kleinebrahm

Nun werden wieder Menschen gesucht, die sich ebenfalls als ehrenamtliche Sozialberater engagieren möchten - in Kevelaer, Straelen, Wachtendonk oder eben in Geldern. Getragen wird die Allgemeine Sozialberatung von Caritas und Diakonie gemeinsam mit den katholischen und evangelischen Kirchengemeinden vor Ort."

Es kommen Menschen mit Geldsorgen; Leute, die nicht wissen, wie sie ein Formular ausfüllen müssen; schwangere Frauen, die unter anderem eine Erstausstattung für ihr Kind brauchen", berichtet Theodor Aengenheister. Für ihn und seinen Kollegen - bei der Beratung sind sie immer zu zweit - geht es dann darum, erst einmal zuzuhören, das eigentliche Problem zu erkennen und schließlich mit den Klienten nach Lösungen zu suchen, zum Beispiel durch einen Anruf beim Amt oder die Weitervermittlung zu einer passenden Selbsthilfegruppe oder in einen Fachdienst wie die Schuldnerberatung. Im Hintergrund  steht ihnen immer ein hauptberuflicher Sozialarbeiter der Caritas zur Seite, der bei besonders schwierigen Fällen hilft. "Das gibt mir Sicherheit, zu wissen, dass im Zweifelsfall immer jemand da ist, den man fragen kann", sagt Theodor Aengenheister.

Im Berufsleben war Aengenheister Bankkaufmann und arbeitete bei einer Wirtschaftspüfunfgsgesellschaft. Später im Rentenalter suchte er nach einer neuen Aufgabe. Ursprünglich wollte er sich in der Schuldnerberatung der Caritas engagieren, entscheid sich dann aber, in der Allgemeinen Sozialberatung tätig zu werden. Seit acht Jahren gehört er nun zum Team aus ehrenamtlichen und hauptamtlichen Sozialberatern und hat in dieser Zeit mehr als 1000 Klienten beraten - mehr als 1000 Menschen, denen er in einer kleineren oder größeren Notlage helfen konnte.

Wer sich vorstellen kann, ebenso wie Theodor Aengenheister als Sozialberater Menschen in schwierigen Situationen zuzuhören und zu helfen, hat nun die optimale Chance, neu in dieses Ehrenamt einzusteigen. In diesem Frühjahr können neue Sozialberater als Hospitanten den Beratungsalltag und die Kollegen im Team kennen lernen und erhalten parallel im Rahmen einer Qualifizierung alle Informationen und Kompetenzen, die sie als Sozialberater brauchen. Am Donnerstag, 16. März findet dazu um 18 Uhr im Pfarrheim St. Maria Magdalena (Kirchplatz 3a in Geldern) eine erste Infoveranstaltung für neue Interessierte statt. Wer sich dann entscheidet, als Sozialberater tätig zu werden, wird in den ersten Wochen seines Engagements zu Themen wie Sozialgesetzgebung oder Gesprächsführung geschult.

Interessierte können sich jederzeit im Caritas-Centrum in Geldern an Christiane Kemkes wenden, entweder per E-Mail unter christiane.kemkes@caritas-geldern.de oder telefonisch unter 02831 9102303.

Copyright: © caritas  2017